Manuela Michaeli  -  Gesang

Das Singen ist für mich eine wunderbare Weise, Gefühle auszudrücken und von meinem Glauben zu erzählen.

 

1995 wurde ich Mitglied im Giessener Gospelchor der Johannesgemeinde.Dieser wurde von unserer Violinistin Marianne Kosaca gegründet und 6 Jahre geleitet . Im Chor traf ich auch auf Karsten Hellhund der das Schlagzeug spielte. Mit Rolf Weinreich machte ich zunächst als Duo Musik, an vielen ungewöhnlichen Orten. Nachdem für mich der Chor beendet war und auch Marianne und Karsten nicht mehr dazu gehörten gründete sich so langsam „ die Band“, denn die beiden fanden Spaß daran mit Rolf und mir zu musizieren.

 

Zu guter Letzt kam Michel als fünftes Bandmitglied dazu. Von Glaube, Liebe

und Hoffnung zu singen und es mit so lieben und befreundeten Musikern tun zu können, macht mich dankbar.

 

Ansonsten arbeite ich in der mobilen Alten-und Krankenpflege und bin

verantwortlich für die Arbeit mit Menschen die an Demenz erkrankt sind.

Hier gilt die Musik und das Singen als sogenannte „Königsdisziplin“ und liegt

mir sehr am Herzen. In unseren Betreuungsgruppen spiele ich etwas Gitarre

und bin immer wieder erstaunt, wie Lieder erinnert werden und was die Musik

an Emotionen hervorrufen kann

Karsten Hellhund - Percusion

 

Ich bin ein echter Spätzünder was meine musikalische "Karriere" betrifft. Erst kurz vor meinem 21. Geburtstag habe ich mit dem Schlagzeug spielen angefangen. Na ja, besser spät als nie ;-)

Nach gut 3 Jahren bin ich dann als Schlagzeuger
beim Chor Perspektiven
www.chor-perspektiven.de
eingestiegen. Dort spiele ich auch nach mehr als 18 Jahren heute noch.
Daneben liefen auch immer mal wieder andere Projekte, z.B. eine

Blues-Rock Band und der Giessener Gospelchor, in dem ich auch Manuela

und Marianne kennen lernte.

Neben dem Schlagzeug nahm ich dann auch immer mehr Percussion-Instrumente in mein Repertoire auf. Das war dann auch eine gute Basis um mit Manuela Musik zu machen. Bei den meisten Liedern wäre ein Schlagzeug fehl am Platz, aber mit den Percussion-Instrumenten kann man die Musik sehr gut unterstützen.

Besonderen Spaß habe ich an der stilistischen Vielfalt unseres Programms. Aber neben dem musikalischen ist mir auch der inhaltliche Aspekt unseres Programms wichtig.

Beruflich bin ich als Systemdesigner in der Softwareentwicklung tätig.


Rolf Weinreich - Gitarre, Gesang

 

Ich habe mit 13 Jahren zum ersten Mal zur Gitarre gegriffen, weil ich auch zu den coolen Typen gehören wollte, die unsere Jugendgruppe in Korbach (da komme ich her) beim Singen begleiten konnten. Ich habe dann ziemlich schnell mit dem Melodie-Picking angefangen und daneben auch die Blues-Harmonik erforscht. Später dann folgten erste – meist autodidaktische - Gehversuche im Bereich der Jazz-Harmonik.

 

Während ich in meinen ersten musikalischen Jahren eigentlich ausschließlich diverse Chor- und später Bandprojekte begleitet habe,  gab es seit der Zeit meines Studiums verschiedene Solo-Sänger und Sängerinnen, mit denen ich als Duo aufgetreten bin. Mit Manuela verbindet mich in dieser Hinsicht die längste und nachhaltigste Zusammenarbeit, nicht zuletzt darum, weil wir beide mit der Musik das Ziel verfolgt haben, den Glauben an Jesus „ins Gerede zu bringen“.

 

Besonders reizvoll waren und sind mir dabei zum einen die Arbeit an thematischen Programmen, die sich häufig an den Schwerpunkten des Kirchenjahres orientieren. Dabei war uns stilistische Vielfalt immer wichtig, ob Choral, Schubert, Blues, Bach, Liedermacher, Deutschpop  oder Selbstgemachtes – bei uns kriegt man von allem etwas mit – handgemacht und ausschließlich mit Akustikgitarre.

 

Ansonsten bin ich Lehrer für Deutsch, Religion und Ethik; ich spiele Capoeira und interessiere mich für eigentlich alles…



Marianne Kosaca - Geige

 

Ich spiele gar nicht gerne ohne Noten nur nach Gehör. Aber mit Manuela, Rolf,Michel und Karsten geht es erstaunlicherweise gut. Hier darf man probieren , Fehler machen und trotzdem nicht aufgeben. Nur so kann ich mich weiter entwickeln und es macht Spass.

Ich spiele seit dem 6. Lebensjahr Geige. Habe im Orchester gespielt und in

verschiedenen Chören mitgesungen und diese auch geleitet. Mit 21 Jahren

bin ich alleine aus Norwegen nach Deutschland gekommen, um in Gießen

Medizin zu studieren. Hier habe ich auch meinen Mann kennengelernt,

mit dem ich 4 Kinder habe.

Im Jahr 1995 habe ich den Gießener Gospelchor gegründet und 6 Jahre lang geleitet. Ich hatte eine ganz tolle Sängerin im Chor kennengelernt und lieb gewonnen, richtig: Manuela. Und so bin ich auch in die Band gekommen.


Ich finde vor allem die Texte ganz toll und freue mich auf jeden Auftritt.
Ausser Mutter und Ehefrau zu sein arbeite ich auch als Hausärztin in Lich.

Michel Hahn - Gitarre, Bass, Gesang
 

Tja was soll man über mich sagen. Ich spiele seit meinem 15. Lebensjahr Gitarre ( der Bass ist erst bei dieser Band hinzugekommen - und das macht richtig Spass) Anfangs hatte ich es noch mit Lehrer und Noten versucht, hätte aber nach 1 1/2 Jahren beinahe alles hingeschmissen
Aber da waren noch ein Paar Freunde, mit denen ich dann die erste Band gründete             ( richtiger Hardrock )

 

Danach gab es eine lange Zeit mit LINUS ( ausschließlich eigene Stücke

mit deutschen Texten - vielleicht kennt's der eine oder andere noch ).

Die Band war in Gießen und Umgebung schon recht erfolgreich und bekannt.

 

Nach der LINUS Zeit ist meine aktuelle Band  LOGO (www.logo-dieband.de)

in der ich als Gitarrist und Sänger bis heute unterwegs bin.

 

Zur Manu Michaeli Band kam ich über meine beste Freundin MANU. Wir kennen uns schon, seit unsere Kinder noch in Pampers unterwegs waren. Es ist eine völlig andere musikalische Erfahrung für mich - die Menschen kommen zu uns, um die Musik, die Texte zu hören. Man kann sich schön fallen lassen und sich völlig auf die Gitarre, den Bass, den Gesang konzentrieren.

 

Es ist sehr schön, zu dieser Band zu gehören und den Menschen da draussen (egal ob beim Konzert in der Kirche, im Seniorenheim, beim Festival, bei privaten Feiern ... ) ein klein wenig Freude in den Alltag zu zaubern !